09.04.2024

Veranstaltungen 2024

„Stubengespräche“
Wann: Termine nach Vereinbarung
Ort: Bei Ihnen zu Hause
Referentin: Ursula Krafeld
Kontaktaufnahme: 0151 75012431 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Den Gedanken an Sterben und Tod verdrängen wir alle sehr gerne. Das ist nur allzu menschlich. Im
Rahmen eines „Stubengesprächs“ kann man sich in entspannter Atmosphäre vorsorgende
Informationen für den Umgang mit den Themen „Sterben, Tod und Trauer“ holen. Das kann zu
großer Verbundenheit, Klarheit und innerer Freiheit führen. Sie laden ihren
Freundeskreis/Nachbarn/Kolleginnen zu einem netten Abend ein. Wir kommen für eine Stunde zu
Ihnen und beantworten Ihre Fragen zu allen Themen am Lebensende

06.09.2024 – 22.01.2025    
8. Vorbereitungskurs zur Hospizbegleiter*in
Es sind noch Plätze frei!

Ursule Krafeld    
Ort: Multifunktionshaus (Haus der Bürger*innen und Vereine) Brinkum, Bassumer Str. 10
Eine Anmeldung ist erforderlich unter 0151-75 01 24 31 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Weitere Informationen unter https://www.hospizstuhr.de/angebote

Am Freitag, 06.September 2024 beginnt der Hospizverein Stuhr e.V. seinen 8. Vorbereitungskurs zur Hospizbegleiterin / zum Hospizbegleiter in Stuhr-Brinkum.
Für nähere Informationen können Einzelgespräche mit Koordinatorin Ursula Krafeld ab sofort unter 0151 75012431 vereinbart werden.
Der Vorbereitungskurs findet in der Zeit vom 06. September 2014 bis 22. Januar 2025 statt und hat einen Umfang von 100 Unterrichtsstunden.

Diese werden verteilt auf drei Wochenenden, einen Praxistag (Samstag), dreizehn Themenabende (in der Regel am Dienstag).
Die Maßnahme endet mit einer Zertifikatsübergabe im Rahmen einer kleinen Feier.
Mit Erhalt des Zertifikats werden die Teilnehmer*innen befähigt, als ehrenamtliche/r Hospizbegleiter*in bei jedem ambulanten Hospizdienst in Deutschland, wie z.B. dem Hospizverein Stuhr e.V., tätig zu werden.
Die Kursgebühr beträgt 280,00 Euro.
Die Kosten sollen jedoch keinen Hinderungsgrund für eine Teilnahme darstellen.
Diesbezüglich können sich Interessierte gerne an die Koordinatorin Ursula Krafeld wenden.

16.09.2024    
19:00-21:00 Uhr    
Lesung der Reihe "Der Literarische Blick auf den Tod"
Bernhard Schlink
Das späte Leben
2023, Diogenes Verlag AG, Zürich
Dem 76 jährige Martin Brehm wird von seinem Arzt eine Krebsdiagnose mitgeteilt.
Die Lebenserwartung liegt bei wenigen Monaten.
Im Roman werden diese letzten Monate beschrieben und welche Auswirkungen die Aussicht
auf den herannahenden Tod auf das verbleibende Leben und die Beziehungen zu den Liebsten haben.
Marita Kloppenburg, Hospizbegleiterin vom Hospizverein Stuhr e.V.,
stellt den Roman „Das späte Leben“ von Bernhard Schlink vor und liest ausgewählte Passagen.  
Sie sind herzlich willkommen!
Ort: Hospizverein Stuhr e.V., Stuhr-Brinkum, Syker Str. 37

17.10.2024    
18:00 Uhr    
Öffentlicher Hospizabend zum Thema "Selbstbestimmt sterben"
Referent: Dr. Reiner Prönnecke    
Informationen und Gedanken zu einem aktuellen Thema.
Was braucht ein Mensch zum Sterben?
Wie weit kann Selbstbestimmung gehen und wo ist die Grenze zwischen Beihilfe zum Suizid und aktiver Sterbehilfe?
Im Rahmen eines Vortrags werden die Gedanken und Möglichkeiten der palliativen Versorgung diskutiert.

Ort: Hospizverein Stuhr e.V., Stuhr-Brinkum, Syker Str. 37

Sie sind herzlich willkommen! Wir freuen uns über eine Spende.
Für weitere Fragen: 0151 75012431 -  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. Prönneke
(Dr. Reiner Prönnecke, Quelle „Evangelische Stiftung Neuerkerode/Bernhard Janitschke“ )

So. 10.11.2024
14:30-17:00 Uhr    
Nähworkshop für Hinterbliebene    
Ltg. Heidi Siedekum    
Ort: Mehrgenerationenhaus (MGH) Brinkum, Bremerstr. 9
Eine Anmeldung ist erforderlich unter 0151-75 01 24 31 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mi. 04.12.2024    
19:00 Uhr    
Weihnachtsfeier des Hospizverein Stuhr e.V.    
Ort: Multifunktionshaus (Haus der Bürger*innen und Vereine) Brinkum – Bassumer Str. 10

Mi. 22.01.25    
19:00-21:00 Uhr    
Zertifikatsübergabe der 8. Qualifizierung    
Ursule Krafeld    
Mitglieder Hospizverein Stuhr e.V.    
Ort: Multifunktionshaus (Haus der Bürger*innen und Vereine) Brinkum – Bassumer Str. 10

- - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  

Spende Stadtradeln 2024
Beim diesjährigen Stadtradeln sind durch die Teams aus der Gemeinde Stuhr 65.022 km gefahren worden.
Die Gemeinde spendet seit drei Jahren jeweils 1 Cent für alle 2 „erradelten“ km. Das ergibt eine ursprüngliche Spendensumme von 325,11 €. Wie in den letzten Jahren hat Bürgermeister Korte die Spendensumme großzügig verdoppelt. Die Teamkapitäne haben in diesem Jahr den Hospizverein Stuhr e.V. als Spendenempfänger ausgewählt.
Wir freuen uns sehr über die Spende von 650,22 € und sagen ganz herzlich „Danke“!
Der Betrag soll in die Fortbildung und Qualifizierung unserer Hospizbegleiter*innen fließen.
Text: Ursula Krafeld (Koordinatorin)

- - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  

Wir bedanken uns herzlich für die Einladung zum 10-Jährigen Jubiläum des HANSA Pflegezentrums in Brinkum am 14. Juni 2024.

         

Bild Mitte: Dagmar Stevener - Hospizbegleiterin des Hospizverein Stuhr e.V. - im Gespräch mit Heimsprecher Herr Kuppke.
Bild rechts: Dagmar Stevener und Koordinatorin Ulla Krafeld genießen ein Eis.

- - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  

Spendenübergaben
Wir sind sehr dankbar, dass uns immer wieder Spenden erreichen zur Durchführung unserer Arbeit.
Herzlichen Dank dafür!

Hier einige Berichte unserer 1. Vorsitzenden Angela Reibert zu Spendenübergaben der letzten Monate:

Feuerbestattungen Verden R.V. am 17.April 2024
Zum wiederholten Mal bekamen wir eine Spende von der Feuerbestattung Verden R.V., diesmal über 10.000 Euro, zugeteilt. Das hat uns in dieser Höhe überrascht aber auch sehr gefreut. An dieser Stelle nochmal vielen herzlichen Dank für die Wertschätzung unserer Arbeit. Die Spenden rühren aus dem Recycling der Edelmetalle die bei Einäscherung verbleiben. Die erzielten Vergütungen werden einmal im Jahr als Spende an gemeinnützige Vereine weitergeleitet.
Zur Spendenübergabe am 17.April gab es einen kleinen Empfang mit allen bedachten Vereinen, Gelegenheit zum Kennenlernen und Austausch. Bei einer kleinen Führung durch die Räumlichkeiten wurde uns die Philosophie der Mitarbeiter und der Ablauf einer Feuerbestattung erklärt. Die Möglichkeit einer Trauerfeier in den hellen Räumen ist ebenso gegeben wie auch eine persönliche Gestaltung des Sargs als letzten Gruß. In einer liebevollen Weise wird der Weg der Einäscherung begleitet. Das hat uns sehr beeindruckt. Weitere Informationen kann man auf der Website Feuerbestattungen Verden R.V. finden.
Vielen Dank an das Mitarbeiter-Team.



Jysk am 25. April 2024
Völlig unvorbereitet erreichte uns ein Anruf von Frau Richter von der Firma JYSK mit der Bitte um einen Termin zur Spendenübergabe. Spontan haben wir uns zu einem gemeinsamen Treffen in unserem Büro in der Bahnhofstraße in Brinkum verabredet. Die Mitarbeiter von Jysk in Stuhr Brinkum haben für unseren Hospizverein eine Spende von 100 Euro gesammelt. Frau Richter war die Überbringerin, wir die glücklichen Empfänger. Herzlichen Dank an alle Beteiligten.



Dream Biker IG Bremen-Syke am 3.Mai 2024
Zu der Spendenübergabe aus dem Biker Gottesdienst bekamen wir eine Einladung zu dem monatlichen Stammtisch der Dream Biker im Franky´s in Bremen. Mit Ursula Ahlers (ehrenamtliche Hospiz-Begleiterin) war ich dann vor Ort. Es war ein sehr netter Abend in einer sympathischen Truppe, die das Ziel hat bei vielfachen Gelegenheiten in der Not zu helfen. Das äußert sich zum einen in Geldspenden an gemeinnützige Einrichtungen. Aber zum Beispiel auch in der Erfüllung eines Herzenswunsches:   eine Bikerfahrt zum 60igsten Geburtstag. Die Dream Biker sind für jeden Spaß zu haben oder laut Markus Figge „Wenn es mal irgendwo drückt, sagt Bescheid. Wenn wir können sind wir da.“ Als Spende gab es dann 625 Euro!
Nochmal herzlichen Dank dafür. Dieser Abend hat uns sehr viel Spaß gemacht, insbesondere, dass wir mal Fragen zu der Biker Philosophie stellen durften.



Angela Reibert, 1.Vorsitzende

- - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  

Trauer einen Raum geben – Trauercafé Stuhr in Brinkum
Für Erwachsene, die den Verlust eines nahestehenden Menschen erfahren haben, bietet der Hospizverein Stuhr e.V. an jedem ersten Sonntag im Monat von 15:00 bis 17:00 Uhr ein Trauercafé an.

Einen geliebten Menschen zu verlieren, löst unweigerlich unterschiedlichste Gefühle, wie Schmerz, Trauer, Wut, Schuld, Hilflosigkeit oder Erleichterung bei Hinterbliebenen aus. Diesen Gefühlen und dem Alltag ohne die geliebte Person ausgeliefert zu sein, bereitet Betroffenen häufig Probleme. Wie hilfreich und wohltuend ist es da, einen „geschützten Ort“ zu haben, an dem man Menschen in ähnlichen Lebenssituationen trifft, um sich über eigene Gefühle und Lebensveränderungen auszutauschen.
Solch einen „geschützten Raum“ bietet das Trauercafé Stuhr in Brinkum. Betroffene haben hier die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen.
Christina Zeiss, Helga Scholz und Linda Paterson sind die Moderatorinnen des Trauercafés.

Für die Teilnahme am Trauercafé ist eine telefonische Anmeldung unter 01525 1416815 erforderlich. Bei der Anmeldung wird der genaue Ort des Treffens mitgeteilt. Für Getränke und Gebäck ist gesorgt.
Das Angebot ist kostenlos; Spenden sind willkommen.

Termine 2024
Sonntag, 07. Juli 2024, 15:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag, 04. August 2024, 15:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag, 01. September 2024, 15:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag, 06. Oktober 2024, 15:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag, 03. November 2024, 15:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag, 01. Dezember 2024, 15:00 bis 17:00 Uhr

- - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  

Jubiläumsfeier zum zehnjährigen Bestehen des Hospizverein Stuhr e.V.
Der Hospizverein Stuhr e.V. wurde am 13. Oktober 2013 gegründet. Seitdem begleiten
ehrenamtliche Hospizbegleiter*innen schwerstkranke und sterbende Menschen und ihre
Zugehörigen in deren letztem Zuhause – schenken Nähe und Zuwendung, ihr Dasein und
ihre Zeit. Das wurde nach 10 Jahren mit einer Feier im Rathaus Stuhr am 15. Oktober 2023 gebührend gewürdigt und gefeiert werden.

Hier einige Eindrücke:

Koordinatorin Ursula Krafeld         Ehrengäste aus dem Netzwerk des Hospizvereins

Die Gruppe der aktuellen Hospizbegleiterinnen und -begleiters       

       

- - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  


Nähworkshop für Hinterbliebene
Wenn ein geliebter Angehöriger gestorben ist, wird das von den Menschen, die
zurückbleiben, als schmerzhafter Verlust erlebt. Alltagsgegenstände, die an den
Verstorbenen erinnern, können Trost schenken. Der Nähworkshop unter Leitung von Heidi
Siedekum, Empfängerin des Stuhrer Wolfes 2022, bot am 29. Oktober 2023 im
Mehr-Generationen-Haus in Stuhr-Brinkum Gelegenheit, schöne
Erinnerungsstücke aus der Kleidung von Verstorbenen zu nähen.
So kann aus einer Krawatte ein Brillenetui oder aus einem Oberhemd eine Tasche entstehen.



- - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  

HeartBiker zeigen Herz für den Hospizverein Stuhr e.V.
Beim Herbstmarkt Syke am 22. Oktober 2023 haben die HeartBiker für den Hospizverein Stuhr e.V. Flyer verteilt und für den Verein Spenden gesammelt.
Herzlichen Dank!

 Ursula Krafeld auf dem Motorrad               

Auf dem mittigen Bild sitzt Ursula Krafeld (Koordinatorin des Hospizverein Stuhr e.V) auf dem Motorrad, links steht Markus Figge, rechts Arnim Hauser.

- - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  

Qualifizierung zur Hospizbegleiterin/zum Hospizbegleiter 2024
Vom 06. September 2024 bis 22. Januar 2025 bietet der Hospizverein Stuhr e.V. seine achte Qualifizierung zur/m Hospizbegleiter*in an.
Diese Qualifizierung ist gedacht für Menschen, die sich im Rahmen einer kleinen Gruppe intensiv mit den Themen Leben, Sterben, Abschied, Tod und Trauer auseinandersetzen möchten. Die Qualifizierung hat einen Umfang von ca. 100 Unterrichtsstunden, die auf 3 Wochenenden, 1 Praxistag und 13 Themenabende verteilt werden. Durch den Erhalt eines Abschlusszertifikats sind die Teilnehmenden befähigt, als Hospizbegleiter*in bei jedem ambulanten Hospizdienst ehrenamtlich tätig zu werden.

Haben Sie Interesse?
Dann vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit unserer Koordinatorin, Ursula Krafeld.
Telefon: 0151 75012431

Für nähere Informationen steht Ihnen auch auf unserer Webseite www.hospizstuhr.de in unserem Downloadbereich die Informationsbroschüre „Qualifizierung zur Hospizbegleiter*in - 2024“ zur Verfügung.

- - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  

Ehrenamtsfahrt
Mit einem Tagesausflug am 19. August 2023 für die ehrenamtlichen Hospiz- und Trauerbegleiter*innen (Schifffahrt
von Bremen nach Bremerhaven, Besuch im Zoo am Meer und einem leckeren Essen
im Fischereihafen) bedankte sich der Hospizverein Stuhr e.V. im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen
anlässlich des 10jährigen Bestehens des Vereins für das geleistete Engagement bei seinen
Ehrenamtlichen.
Eindrücke von der Ehrenamtsfahrt am 19.08.2023 nach Bremerhaven:

Die Ehrenamtlichen vor dem Zoo am Meer in Bremerhaven.  Auf dem Schiff von Bremen nach Bremerhaven  Leckeres Fischessen

 - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - -  - - - - - - - - - - - - 

Der Hospizverein Stuhr e.V. ist auf Instagram vertreten.
Sie finden uns unter:
https://Instagram.com/Hospizverein_Stuhr_ev oder @hospizverein_stuhr_ev

Dort veröffentlichen wir aktuelle Bilder und Informationen von Veranstaltungen und Wissenswertes rund um den Verein.